Spielpläne

Der hier veröffentlichte Spielplan ist im wesentlichen ein Extrakt der Einnahmeübersichten aus den Theaterakten (vgl. die generelle Einleitung zu diesen). Er gibt das Aufführungsdatum wieder und die notierten Titel in diplomatischer Wiedergabe. Aus diesem Grunde finden sich zahlreiche Titelvarianten wie z. B. „Der Freyschütz“, „Der Freischütz“ oder „Der Freischütt“ bzw. „Partey-Wuth“ oder „Partheien-Wuth“.  Alle Titel des Spielplans (ca. 800) sind bereits in einer eigenen Werkdatei erfasst und werden dort bibliographisch beschrieben und in einem nächsten Schritt dann dem Spielplan zugeordnet. Mit Hilfe dieser Zuordnung wird dann auch – wenn möglich – geklärt, ob es sich bei der Angabe „Faust“ z. B. um die Oper von Louis Spohr oder das Schauspiel von Johann Wolfgang von Goethe handelt.

Die Einnahmeübersichten sind in der Regel monatlich angelegt. Gelegentlich kommt es jedoch zu Überschneidungen bei den Spielortwechseln, weshalb es vorkommen kann, dass ein oder zwei Vorstellungen aus dem vorangehenden Monat erst im folgenden notiert sind und umgekehrt. Steht in einem Monat nur das Wort „Cessat“ (Pause), so bezeichnet dies die Theaterferien oder eine Schließung des Spielbetriebs auf Grund eines Trauerfalls.

Die Einnahmeübersichten enthalten vor allem in den frühen Jahren einige Hinweise auf Benefiz- oder Gastvorstellungen, die in dieser Übersicht mit aufgenommen sind. Noch nicht veröffentlicht sind jedoch die Einnahme-Summen jeder Vorstellung, die selbstverständlich in diesen Dokumenten notiert sind. Der häufig bei Premieren zu findende Zusatz „Abonnement suspendu“ (bei aufgehobenem Abonnement), der erhöhte Tageseinnahmen begründet, ist jedoch bereits mit veröffentlicht.

Wie in der generellen Einleitung beschrieben fehlen bislang die Einnahmeübersichten von Mai 1826 bis Dezember 1827. Aus diesem Grund sind die Angaben in diesen Jahren bisher unvollständig und haben z. T. eine andere Struktur, da sie anderen Quellentypen entnommen sind. Eine Übersicht der zu Grunde liegenden Quellen wird in Kürze gegeben.